Absence of water

In seiner Serie „Absence of Water“ (Fehlen von Wasser) schildert er den heruntergekommenen Zustand der Schwimmbäder und öffentlichen Bäder aus der viktorianischen Ära im Vereinigten Königreich. Diese Orte, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts en vogue waren, zeugen von veränderten Lebensbedingungen und sich wandelnden Geschmäckern. In dieser Serie wird Abwesenheit deutlich spürbar, was ein Gefühl der Nostalgie für eine vergangene Vergangenheit hervorruft.

Gigi Cifali

Gigi Cifali hat einen Master-Abschluss in Fotojournalismus von der University of Westminster und hat als Dokumentarfotografin zahlreiche Auszeichnungen wie die AOP Photographers Awards (Association of Photographers), IPA International Photography Awards Lucie Foundation Awards, Fuji Photo Awards, Calumet Assistant Photo Awards gewonnen.

Als Finalist des Wettbewerbs Contemporary Talents 2012 der François-Schneider-Stiftung arbeitet er an der Erinnerung an Orte, die mit dem Wasser verbunden sind.