COVID-19 Informationen

Um Sie unter den besten Bedingungen empfangen zu können, hat die Stiftung eine Reihe von Hygienemaßnahmen und Vorrichtungen in Übereinstimmung mit den geltenden sanitären Vorschriften eingeführt.

COVID-Zertifikat
Ab dem 21. Juli ist der Zugang zum Kunstzentrum an die Vorlage eines gültigen COVID-Zertifikat EU (digitale oder Papierversion) für Erwachsene gebunden.
Der Zugang zum Kunstzentrum wird gewährt, wenn der Pass nachgewiesen wird:
– entweder eine vollständige Impfung: 14 Tage nach der zweiten Injektion für alle Doppelinjektionsimpfstoffe (Pfizer, Moderna, AstraZeneca); 28 Tage nach der Injektion für Einzelinjektionsimpfstoffe (Janssen); 14 Tage nach der Injektion für Personen, die das Covid;
– entweder einen negativen PCR- oder Antigentest, der weniger als 48 Stunden alt ist;
– oder das Ergebnis eines positiven RT-PCR- oder Antigentests, der die Wiederaufnahme von Covid bescheinigt, mindestens 15 Tage alt und weniger als sechs Monate alt.
Ein Selbsttest gilt nicht als gültiger Gesundheitspass.
Mehr Informationen

Die Anzahl der Besucher ist auf 110 Personen im Gebäude begrenzt.
Eine definierte Route zur Erkundung der Ausstellung ist vorgesehen, um Entfernungen zu respektieren und den Besuch fließend zu gestalten.
Das Tragen einer Maske ist obligatorisch und hydroalkoholisches Gel steht den Besuchern ebenfalls zur Verfügung.
Wir empfehlen die Bezahlung mit einer kontaktlosen Kreditkarte.
Wenn sich eine Besuchergruppe an der Kasse befindet, warten Sie bitte draußen auf dem Vorplatz.

Öffnungszeiten

Das Kunstzentrum ist von Mittwoch bis Sonntag geöffnet, auch an Feiertagen (außer 1. Mai).
Winteröffnungszeiten (Oktober – Februar) von 11 bis 17 Uhr.
Sommerbetrieb (März – September) von 11 bis 18 Uhr

Das Bistr’eau ist momentan geschlossen, aber Sie können die Panorama-Außenterrasse und den Garten zum Picknicken nutzen, wobei Sie den Ort respektieren.

Nota bene: Das Kunstzentrum ist während des Auf- und Abbaus von Ausstellungen für 3 bis 4 Wochen geschlossen.

Eintrittspreise

Normaler Tarif: 5 €.
Ermäßigter Preis: 3 €.
Cezam-Karte, Maison des Artistes-Mitgliedskarte, Arbeitssuchende, Kinder von 12 bis 18 Jahren, Lehrer, Studenten, Gruppen ab 10 Personen, Behinderte und Senioren (über 65), Mitglieder des musée du quai Branly – Jacques Chirac

Kostenfrei: Carte Culture, Pass Culture, Carte ICOM, Kinder unter 12 Jahren, Museums-PASS-Musées.

Zahlungsmittel: Scheck, Bargeld, CB, Culture Cheques, Holiday Cheques

So kommen Sie Uns

Fondation François Schneider
27 rue de la Première Armée 68700 Wattwiller – FRANKREICH
TEL : +33 (0)3 89 82 10 10 info@fondationfrancoisschneider.org

Anfahrt:

Von Paris:
Direkte Zugverbindung zwischen Paris Gare de Lyon und dem Bahnhof Mulhouse
Direkte Zugverbindung zwischen Paris Gare de l’Est und dem Bahnhof Colmar

Bahnhof von Colmar und Mulhouse in 30 Autominuten von der Fondation erreichbar

Internationaler Flughafen von Basel/Mulhouse in Auto 45 minuten von der Fondation erreichbar

Taxi:Taxi des sources – Wattwiller : 07.71.01.02.58

Bus Linie 543: Cernay – Wattwiller – Guebwiller  / Guebwiller – Wattwiller – Cernay

Planen Sie Ihren Besuch

Sei für ein Tête-à-tête mit den Werken oder für andere Verstaltungen der Stiftung, wir bieten Ihnen Zahlreiche möglichkeiten, der Kunst zu begnen! Nutzen Sie Sie!

Geführte Tour für Gruppen

Die Fondation François Schneider bietet Führungen nach Vereinbarung für alle Arten von Publikum an: Familien, Firmen, Vereine oder einfach mit Freunden. Um Ihren Besuch vorzubereiten und/oder Ihnen einen genauen Kostenvoranschlag zukommen zu lassen, wenden Sie sich bitte direkt an den Publikumsverantwortlichen per E-Mail: l.strohm@fondationfrancoisschneider.org oder telefonisch unter 03.89.82.10.10.

Geführte Tour & Workshops

Jeden Mittwoch um 14 Uhr und an den ersten Sonntagen im Monat um 11 Uhr und 14 Uhr können Sie eine Führung durch die aktuelle Ausstellung genießen (im Eintrittspreis enthalten).
Während der Schulferien oder an bestimmten Sonntagen können die jüngsten Besucher an einem Kreativ-Workshop teilnehmen, bei dem sie mit viel Spaß die Ausstellung, ein Werk oder einen Künstler entdecken können!
Siehe das Programm

Besuch – Workshop für Schulgruppen

Die Stiftung begrüßt Schulgruppen und alle anderen Kindergruppen (Freizeitzentrum, Kindergärten, Horte), indem sie entweder einen Besuch – Workshop oder einen interaktiven Besuch in Verbindung mit der aktuellen Ausstellung anbietet.
Wenden Sie sich bitte direkt an den Publikumsverantwortlichen per E-Mail: l.strohm@fondationfrancoisschneider.org oder telefonisch unter 03.89.82.10.10.


Die Stiftung bietet Ihnen einen persönlichen und maßgeschneiderten Empfang, um Ihnen einen angenehmen Besuch zu ermöglichen. Alle Innenräume sowie die Terrasse sind für alle zugänglich: Ausstellungsräume, Bildungsbereich, Toiletten. Eine Buchhandlung ist ebenfalls vorhanden.
Hinweis: Der Garten kann für Rollstuhlfahrer wegen des Kiesweges Schwierigkeiten bereiten.

 

     Geistige und psychische Behinderungen
Die Stiftung nimmt regelmäßig Gruppen mit geistigen und psychischen Behinderungen auf. Bitte buchen Sie diesen Besuch im Voraus.
Für Begleit- und Betreuungspersonen, die ihre Besuche vorbereiten oder angepasste Leseschlüssel und Workshop-Ideen finden möchten, steht ebenfalls ein pädagogischer Ordner zur Verfügung.
     Hörgeschädigt
An der Rezeption ist eine Magnetschleife vorhanden und unsere Toiletten sind mit einem optischen Alarm ausgestattet.
     Sehbehinderungen
Wir heißen Sie mit Ihrem Blindenhund in der Stiftung willkommen. Die Treppen haben kontrastierende Markierungen und die Beschilderung ist angepasst.
         Motorische Behinderungen
Alle Innenräume sind barrierefrei und entsprechen den Standards für Behinderte: Aufzug zu allen Etagen, angepasste Toiletten, angepasste Höhe der Ausstellungsschilder. Der Zugang zum Garten kann jedoch aufgrund des Schotterweges Schwierigkeiten bereiten.
Ein Rollstuhl steht der Öffentlichkeit zur Verfügung.
Drei Parkplätze sind für Personen mit eingeschränkter Mobilität reserviert.

 

Seit einigen Jahren wendet sich die Stiftung durch Bildungsvermittlung, die den Austausch und den Zugang zur Kultur fördert, proaktiv an alle Öffentlichkeiten. In diesem Zusammenhang wurden zahlreiche Projekte mit allen Arten von Öffentlichkeit durchgeführt: das Krankenhaus Rouffach, Kindergartenhelferinnen, Kunsttherapie-Workshops mit Parkinson France, Workshops mit der ESAT EA Saint-André de Cernay und der Empfang von Gruppen mit Behinderungen bei angepassten Führungen.
Die Stiftung ist offen für alle Vorschläge zur Zusammenarbeit oder Partnerschaften mit Vereinen, Krankenhäusern, Schulen, Gefängnissen usw. Zögern Sie nicht, die Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit, Lucie Strohm-Labarre, zu kontaktieren, die Ihnen gerne bei Ihren Projekten behilflich ist.

Privat Nutzung

Aufgrund von Hygienemaßnahmen im Zusammenhang mit COVID-19 wird es vorerst keine Privatisierungen geben.

Sie können die Räumlichkeiten der Fondation auch für die Organisation Ihrer privaten Veranstaltungen anmieten. Le Bistr’eau, das Auditorium oder der Innenhof können für Ihre Seminare oder die Feier Ihrer Vereins- und Firmenhighlights reserviert werden.

Informationsanfrage

Site de la Fondation François Schneider massif Vosges