17 Sphères
dans une sphère

In der Mitte eines Wasserbeckens thront eine Kugel aus Edelstahl mit einem Durchmesser von zwei Metern fünfzig. In diese Kugel sind 17 kleinere Kugeln eingelassen. Die verschiedenen kleinen Kugeln, die an Augen erinnern, drehen sich langsam um sich selbst, während sich gleichzeitig aus Spalten Wasserrinnsale ergießen. Somit verzerren sich die perfekten Formen des polierten Edelstahls und des sich darin widerspiegelnden Bildes der umgebenden Landschaft. Diese zahlreichen Kugeln bewegen sich bis ins in die Unendlichkeit und erzeugen eine Melodie.

Pol Bury

Pol Bury (1922-2005), belgischer Maler und Bildhauer, ist ein bedeutender zeitgenössischer Künstler des 20. Jahrhunderts. Pol Bury, der zur Gruppe CoBrA gehörte – die zwischen 1948 und 1949 Dichter und Maler vereinte – ist insbesondere für seinen Beitrag zur kinetischen Kunst, Kunst der Bewegung, bekannt. Nach mehreren Experimenten, konzentriert der belgische Künstler seine schöpferische Arbeit auf das Thema der Langsamkeit, wobei er zylindrische, kugelförmige und dreieckige (stereometrische) Formen  verwendet. Seine ersten Springbrunnen schuf er Ende der 70-er Jahre wobei Edelstahl und poliertes Kupfer seine Lieblingsmaterialien werden.